Vita Bühne


Der Tag an dem alles begann:  12. Oktober 1958, 12:25 Uhr , Oberhausen

 

 1978

 erste Auftritte als Liedermacherin mit der Gitarre
1990

 erste Auftritte als Kabarettistin (Semi-Professionell)“Radio Rote Zora“
1991

 Radiosatiren als „Erna Coslowski“, Antenne Ruhr OB/MH

 1992

 Kurzauftritte als Erna Coslowski

 1993

 Erster Profiauftritt in der  „Front-Frauen-Revue“, Köln

 1994

 Front-Frauen-Revue in Mainz mit Fernsehaufzeichnung, Hamburg

 1994

 Erstes Soloprogramm „Liebe, Lust und Leidenschaft“, Musikkabarett

 1995

 Satireautorin und Moderatorin Kabarettsendungen WDR 2 und WDR5

 1998

 Satireautorin WD5 „Abwasch“, WDR 4 „Flimmerkiste“

 1996

 Zweites Soloprogramm „Herzlichen Glückwunsch“

 1997

 Duo Programm „Is ja irre“ mit Karin Lipp, Theaterkabarett

 1999

 Drittes Soloprogramm „Alles wird gut“ , Sozialpolitisches Kabarett

 2000

 Gründung KAKTUS Verlag und Label KAKTUS Music

 2001

 Viertes Soloprogramm „Damenwahl“, Standup Kabarett

 2003

 Fünftes Soloprogramm „Ich hatte doch nur Heintje“, Sozialpolitisches Kabarett

 2005

 Sechstes Soloprogramm „Heimatmelodien“, Musikkabarett

 2007

 Stipendium der GEMA Stiftung für Textdichter

 2011

 Best off „Bettgeflüster“, Standup Kabarett

 2012

 Best off „Unbeschreiblich weiblich“, Sozialpolitisches Kabarett

 2015

 Konzertabend „Adrenalin“, Lied trifft Lyrik

 2017

 Konzertabend „Mittendrin“, Ton trifft Text

 
 

 


Vita Kordula Völker

 

 1958

 Geboren in Oberhausen

 1978

 erste Auftritte als Liedermacherin mit der Gitarre
1990

 erste Auftritte als Kabarettistin (Semi-Professionell)“Radio Rote Zora“
1991

 Radiosatiren als „Erna Coslowski“, Antenne Ruhr OB/MH

 1992

 Kurzauftritte als Erna Coslowski

 1993

 Erster Profiauftritt in der  „Front-Frauen-Revue“, Köln

 1994

 Front-Frauen-Revue in Mainz mit Fernsehaufzeichnung, Hamburg

 1994

 Erstes Soloprogramm „Liebe, Lust und Leidenschaft“, Musikkabarett

 1995

 Satireautorin und Moderatorin Kabarettsendungen WDR 2 und WDR5

 1998

 Satireautorin WD5 „Abwasch“, WDR 4 „Flimmerkiste“

 1996

 Zweites Soloprogramm „Herzlichen Glückwunsch“

 1997

 Duo Programm „Is ja irre“ mit Karin Lipp, Theaterkabarett

 1999

 Drittes Soloprogramm „Alles wird gut“ , Sozialpolitisches Kabarett

 2000

 Gründung KAKTUS Verlag und Label KAKTUS Music

 2001

 Viertes Soloprogramm „Damenwahl“, Standup Kabarett

 2003

 Fünftes Soloprogramm „Ich hatte doch nur Heintje“, Sozialpolitisches Kabarett

 2005

 Sechstes Soloprogramm „Heimatmelodien“, Musikkabarett

 2007

 Stipendium der GEMA Stiftung für Textdichter

 2011

 Best off „Bettgeflüster“, Standup Kabarett

 2012

 Best off „Unbeschreiblich weiblich“, Sozialpolitisches Kabarett

 2015

 Konzertabend „Adrenalin“, Lied trifft Lyrik

 2017

 Konzertabend „Mittendrin“, Ton trifft Text